Anmeldeformular Fortbildungen

Für MitarbeiterInnen Klinikum Wahrendorff.


Anmeldeformular Fortbildung (ca. 159KB)

Veranstaltungsübersicht

DatumTitelOrtFrei
07.11 - 07.12.2022

08:30 - 15:45 Uhr
Skillstraining

Die Termine im Einzelnen:
07.11.-10.11.2022 und 05.12.-07.12.2022

Das Skillstraining (Fertigkeitstraining) ist eine Teilkomponente aus der Dialektisch-Behavioralen-Therapie nach Marsha Linehan. Hauptsächlich findet das Skillstraining bzw. die Vermittlung von Skills im gruppentherapeutischen Setting statt. Darum steht diese Fortbildung auch auf zwei Beinen: Sie erhalten einen theoretischen Input über die Grundlagen des Skillstraining und der Vermittlung von Skills und lernen verschiedene didaktische und therapeutische Methoden kennen, wie Sie eine Gruppenstunde anleiten können. Das neu Erlernte werden Sie praktisch anwenden, indem Sie eine Gruppenstunde aus dem Stresstoleranz-Manual vorbereiten und diese in einer Gruppen-simulation diese durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein kollegiales Feedback. Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Sie üben sich neue Inhalte selbst zu erarbeiten, eine Gruppe mit Medien und Visualisierung strukturiert vorzubereiten. Sie erhalten auch die Möglichkeit einen Perspektivwechsel vorzunehmen, indem Sie eine Gruppensimulation in der Rolle als Leitung sowie auch als Teilnehmer erleben. 

Dieser Kurs ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten viertägigen Teil werden wir die Grundlagen der DBT und das Modul Stresstoleranz bearbeiten. Dann werden Sie ca. vier Wochen Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten dreitägigen Teil werden wir uns mit den Inhalten aus den Modulen Umgang mit Gefühl und Selbstwert beschäftigen. 

Achtsamkeitsübungen werden unser stetiger Begleiter sein, weil Achtsamkeit die Basis aller Skills ist.

Inhalt der Fortbildung:

  • Verortung der DBT/Grundlagen
  • Therapeutische Grundhaltung
  • Dialektik (Spannungsfeld zwischen Akzeptanz und Veränderung)
  • Ziele des Skillstraining
  • Verschiedene Gruppen von Skills und ihre Wirkweise, z.B. Krisenbewältigungsskills und Skills zum Annehmen von Realität und Verantwortung

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch
  • Praktische Übungen
  • Gruppensimulation
  • Kleingruppenarbeit

Kompetenzerwerb:  Die TeilnehmerInnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Emotionsregulation befähigt

Schulungszeitraum: 7 Tage


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
12.12 - 14.12.2022

08:30 - 15:45 Uhr
GSK

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

- Gruppen sozialer Kompetenz vorbereiten und anleiten-

Soziale Kompetenzen anzuwenden fällt uns häufig schwer!  Jedoch haben sie einen hohen Einfluss auf den Alltag und prägen das soziale Miteinander. Soziale Kompetenzen,  Marsha Linehan, die Begründerin der Dialektisch-Behavioralen-Therapie (DBT), spricht von zwischenmenschlichen Fertigkeiten, werden eingesetzt um sein Ziel zu erreichen, um  Beziehungen zu pflegen und um die Selbstachtung zu erhalten. Sei es dadurch, eine Bitte abzulehnen, ein Kompliment zu machen bzw. anzunehmen und seine Meinung zu vertreten um die Selbstachtung zu wahren.
Das GSK anzuleiten bringt für die Gruppenleitung nochmal ganz eigene Heraus-forderungen mit sich. Für einen Großteil der Patienten ist diese Gruppe mit aversiven Bewertungen verknüpft: Sie sollen in Rollenspielen das vor einer Gruppe üben, was ihnen im Alltag ohnehin schon schwer fällt. Optimaler Weise werden die Rollenspiele per Video für eine sich anschließende Auswertung aufgezeichnet. Die logische Konsequenz sind erhöhte Spannungszustände. Wir werden uns schwierige Gruppensituationen anschauen und den Umgang mit ihnen. Insbesondere werden wir uns mit der Frage "Wie motiviere ich Patienten zu Rollenspielen?" beschäftigen.
Nach einem theoretischen Input durch die Seminarleitung  wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum in Form einer Gruppensimulation durchführen. Dieser schließt sich ein kollegiales Feedback an.
Arbeitsgrundlage dieser Fortbildung ist das Manual "Gruppe Soziale Kompetenz" der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.  Dieses Manual basiert auf dem Modul "zwischenmenschliche Fertigkeiten" aus dem Skillstraining nach Marsha Linehan.

Inhalte der Fortbildung:
• Definition "soziale Kompetenz"
• Grundfragen der zwischen-menschlichen Interaktionen
• Drei Arten der Orientierung
• Entschärfungsstrategien

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
12.12 - 14.12.2022

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Leuchtmann: Inhalt des Seminartages: Sozialisation im Rahmen der Anleitung: Im speziellen werden an diesem Tag die Besonderheiten und Herausforderungen bei der Anleitung von Menschen aus diversen Generationen und Kulturen behandelt.

Fortbildungstag 2, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Gezielte Anleitungen planen un gestalten: Gezielte Anleitungen bilden einen wichtigen Eckpfeiler der praktischen Ausbildung. In diesem Seminar soll ein Austausch über die Umsetzung gezielter Anleitung stattfinden und praktische Tipps zur gelungenen Anleitung erarbeitet werden.

Fortbildungstag 3, Dozent: Herr Brandes Inhalt des Seminartages: Spezielle Gesprächsführung für Praxisanleitende: Im speziellen werden an diesem Tag Techniken der "Motivierenden Gesprächsführung" und der "Gewaltfreien Kommunikation" in den Fokus gerückt.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
12.12.2022

13:00 Uhr
Treffen der Praxisanleitenden (online über Microsoft Teams)

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr

Die Treffen finden ab sofort monatlich in digitaler Form statt. Den Zugangslink (MS-Teams) finden Sie im Intranet (Klinikum Wahrendorff) .


Dozent: Frau Bennack, Frau Klemme
13.12.2022

13:00 Uhr
Treffen der Hygieneansprechpartner/innen

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr


Dozent: Hygieneteam
Amthaus, Hindenburgstr. 1, 31319 Sehnde OT Ilten
14.12 - 16.12.2022

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Frau Chodzinski, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
14.12.2022

08:30 Uhr
Deeskalationsschulung - Refresher (Fixierung)

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Dieser Auffrischungskurs richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter, die bereits einen Grundkurs des Deeskalationstrainings absolviert haben.  Er dient dazu, dass Wissen im Umgang mit eskalierenden Situationen aufzufrischen, sowie insbesondere Grifftechniken zur Abwehr von Übergriffen und Immobilisierungstechniken zur Bewältigung von Krisensituationen einzuüben.

Speziell für den geschützten Bereich.


Dozent: Deeskalationstrainer
Besprechungsraum "macht sauber und mehr", WB Sehnde (UG), Peiner Straße 34, 31319 Sehnde, (Eingang über den Parkplatz)
19.12.2022

08:30 Uhr
Achtsamkeit - Refresher

Auffrischung Achtsamkeit

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
25.01 - 27.01.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Frau Chodzinski, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
13.02 - 15.02.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
27.02 - 01.03.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende, Schwerpunkt: Heilerziehungspflege

Fortbildung für Praxisanleitende, Schwerpunkt: Ausbildung der Heilerziehungspflege

„Kreativität ist ein Schatz, den es zu bergen gilt“.

Unter diesem Motto steht die neue jährliche Fortbildung für Praxisanleitende aus dem Bereich Wohnen und Tagwerk. In einem Zusammenspiel aus Seminar und Workshop wollen wir gemeinsam die Potenziale unserer Auszubildenden erforschen. Es wird etwas anderes, als Sie es vielleicht gewohnt sind! Lassen Sie sich überraschen, wir freuen uns auf Sie.

Das Angebot wird von dem HEP-Team der APS durchgeführt.


Dozent: Herr Schönleber, Frau Patsiavoudi, Frau Pisarski
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
08.03 - 10.03.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
10.03.2023

08:30 Uhr
Vertiefung Basiswissen Psychiatrie, Thema: Schizophrenie

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Die Vertiefungsseminare ergänzen die Fortbildung "Basiswissen Psychiatrie" und setzen praktische Erfahrungen zu/mit den Störungsbildern voraus.

Arbeitsgrundlage: DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde und DGSP - Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie.


Dozent: Frau Chodzinski
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
14.03.2023

08:30 Uhr
Achtsamkeit - Refresher

Auffrischung Achtsamkeit

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
14.03.2023

13:00 Uhr
Treffen der Hygieneansprechpartner/innen

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr


Dozent: Hygieneteam
Amthaus, Hindenburgstr. 1, 31319 Sehnde OT Ilten
15.03 - 17.03.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
21.03 - 23.03.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Achtsamkeit - Grundkurs

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
27.03 - 29.03.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
18.04 - 20.04.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
19.04.2023

08:30 Uhr
Deeskalationstraining - Refresher

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Dieser Auffrischungskurs richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter, die bereits einen Grundkurs des Deeskalationstrainings absolviert haben.  Er dient dazu, dass Wissen im Umgang mit eskalierenden Situationen aufzufrischen, sowie insbesondere Grifftechniken zur Abwehr von Übergriffen und Immobilisierungstechniken zur Bewältigung von Krisensituationen einzuüben.

Speziell für den geschützten Bereich.


Dozent: Deeskalationstrainer
Besprechungsraum "macht sauber und mehr", WB Sehnde (UG), Peiner Straße 34, 31319 Sehnde, (Eingang über den Parkplatz)
20.04.2023

08:30 Uhr
Motivierende Gesprächsführung - Grundlagen

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

 Einführungsseminar;

Die "Motivierende Gesprächsführung (MI)" nach Miller und Rollnick gehört neben der "Lösungsorientierten Therapie" zur "Ressourcenorientierten Beratung", da sie sich von Anfang an auf das vorhandene Potential eines jeden Menschen konzentriert und nicht auf Defizite. Die "Ressourcenorientierte Beratung" ist eine Primär-Methode, die darauf abzielt schnell Entlastung zu bringen und Selbstheilungskräfte zu fördern. Der Beratungsansatz bietet für das große Spektrum der Arbeit in Heimen und Psychiatrie vielfältige Interventionsmöglichkeiten und ist bei regelmäßigem Üben gut zu erlernen. Durch eine annehmende und akzeptierende Haltung, die davon ausgeht, dass ein Mensch bereits alle für die Problembewältigung nötigen Voraussetzungen mitbringt, geht es immer wieder darum, Lösungen bewusst zu machen und Ressourcen zu aktivieren. Die Seminarmodule sind so aufgebaut, dass Theorie, Gesprächstraining und praktische Übungen häufig wechseln.


Dozent: Herr Schurtzmann
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
24.04 - 24.05.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Skillstraining

Die Termine im Einzelnen:
24.04.-27.04.2023 und 22.05.-24.05.2023

Das Skillstraining (Fertigkeitstraining) ist eine Teilkomponente aus der Dialektisch-Behavioralen-Therapie nach Marsha Linehan. Hauptsächlich findet das Skillstraining bzw. die Vermittlung von Skills im gruppentherapeutischen Setting statt. Darum steht diese Fortbildung auch auf zwei Beinen: Sie erhalten einen theoretischen Input über die Grundlagen des Skillstraining und der Vermittlung von Skills und lernen verschiedene didaktische und therapeutische Methoden kennen, wie Sie eine Gruppenstunde anleiten können. Das neu Erlernte werden Sie praktisch anwenden, indem Sie eine Gruppenstunde aus dem Stresstoleranz-Manual vorbereiten und diese in einer Gruppen-simulation diese durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein kollegiales Feedback. Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Sie üben sich neue Inhalte selbst zu erarbeiten, eine Gruppe mit Medien und Visualisierung strukturiert vorzubereiten. Sie erhalten auch die Möglichkeit einen Perspektivwechsel vorzunehmen, indem Sie eine Gruppensimulation in der Rolle als Leitung sowie auch als Teilnehmer erleben. 

Dieser Kurs ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten viertägigen Teil werden wir die Grundlagen der DBT und das Modul Stresstoleranz bearbeiten. Dann werden Sie ca. vier Wochen Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten dreitägigen Teil werden wir uns mit den Inhalten aus den Modulen Umgang mit Gefühl und Selbstwert beschäftigen. 

Achtsamkeitsübungen werden unser stetiger Begleiter sein, weil Achtsamkeit die Basis aller Skills ist.

Inhalt der Fortbildung:

  • Verortung der DBT/Grundlagen
  • Therapeutische Grundhaltung
  • Dialektik (Spannungsfeld zwischen Akzeptanz und Veränderung)
  • Ziele des Skillstraining
  • Verschiedene Gruppen von Skills und ihre Wirkweise, z.B. Krisenbewältigungsskills und Skills zum Annehmen von Realität und Verantwortung

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch
  • Praktische Übungen
  • Gruppensimulation
  • Kleingruppenarbeit

Kompetenzerwerb:  Die TeilnehmerInnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Emotionsregulation befähigt

Schulungszeitraum: 7 Tage


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
26.04 - 28.04.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
08.05 - 10.05.2023

08:30 - 15:45 Uhr
GSK

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

- Gruppen sozialer Kompetenz vorbereiten und anleiten-

Soziale Kompetenzen anzuwenden fällt uns häufig schwer!  Jedoch haben sie einen hohen Einfluss auf den Alltag und prägen das soziale Miteinander. Soziale Kompetenzen,  Marsha Linehan, die Begründerin der Dialektisch-Behavioralen-Therapie (DBT), spricht von zwischenmenschlichen Fertigkeiten, werden eingesetzt um sein Ziel zu erreichen, um  Beziehungen zu pflegen und um die Selbstachtung zu erhalten. Sei es dadurch, eine Bitte abzulehnen, ein Kompliment zu machen bzw. anzunehmen und seine Meinung zu vertreten um die Selbstachtung zu wahren.
Das GSK anzuleiten bringt für die Gruppenleitung nochmal ganz eigene Heraus-forderungen mit sich. Für einen Großteil der Patienten ist diese Gruppe mit aversiven Bewertungen verknüpft: Sie sollen in Rollenspielen das vor einer Gruppe üben, was ihnen im Alltag ohnehin schon schwer fällt. Optimaler Weise werden die Rollenspiele per Video für eine sich anschließende Auswertung aufgezeichnet. Die logische Konsequenz sind erhöhte Spannungszustände. Wir werden uns schwierige Gruppensituationen anschauen und den Umgang mit ihnen. Insbesondere werden wir uns mit der Frage "Wie motiviere ich Patienten zu Rollenspielen?" beschäftigen.
Nach einem theoretischen Input durch die Seminarleitung  wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum in Form einer Gruppensimulation durchführen. Dieser schließt sich ein kollegiales Feedback an.
Arbeitsgrundlage dieser Fortbildung ist das Manual "Gruppe Soziale Kompetenz" der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.  Dieses Manual basiert auf dem Modul "zwischenmenschliche Fertigkeiten" aus dem Skillstraining nach Marsha Linehan.

Inhalte der Fortbildung:
• Definition "soziale Kompetenz"
• Grundfragen der zwischen-menschlichen Interaktionen
• Drei Arten der Orientierung
• Entschärfungsstrategien

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
15.05 - 17.05.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
24.05 - 26.05.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Fortbildungstag 2, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 3, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
01.06.2023

08:30 Uhr
Vertiefung Basiswissen Psychiatrie, Thema: Persönlichkeitsstörungen

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Die Vertiefungsseminare ergänzen die Fortbildung "Basiswissen Psychiatrie" und setzen praktische Erfahrungen zu/mit den Störungsbildern voraus.

Arbeitsgrundlage: DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde und DGSP - Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie.


Dozent: Frau Chodzinski
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
13.06.2023

13:00 Uhr
Treffen der Hygieneansprechpartner/innen

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr


Dozent: Hygieneteam
Amthaus, Hindenburgstr. 1, 31319 Sehnde OT Ilten
20.06.2023

08:30 Uhr
Skillstraining - Refresher

Auffrischung Skillstraining

Das Skillstraining (Fertigkeitstraining) ist eine Teilkomponente aus der Dialektisch-Behavioralen-Therapie nach Marsha Linehan. Hauptsächlich findet das Skillstraining bzw. die Vermittlung von Skills im gruppentherapeutischen Setting statt. Darum steht diese Fortbildung auch auf zwei Beinen: Sie erhalten einen theoretischen Input über die Grundlagen des Skillstraining und der Vermittlung von Skills und lernen verschiedene didaktische und therapeutische Methoden kennen, wie Sie eine Gruppenstunde anleiten können. Das neu Erlernte werden Sie praktisch anwenden, indem Sie eine Gruppenstunde aus dem Stresstoleranz-Manual vorbereiten und diese in einer Gruppen-simulation diese durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein kollegiales Feedback. Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Sie üben sich neue Inhalte selbst zu erarbeiten, eine Gruppe mit Medien und Visualisierung strukturiert vorzubereiten. Sie erhalten auch die Möglichkeit einen Perspektivwechsel vorzunehmen, indem Sie eine Gruppensimulation in der Rolle als Leitung sowie auch als Teilnehmer erleben. 

Dieser Kurs ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten viertägigen Teil werden wir die Grundlagen der DBT und das Modul Stresstoleranz bearbeiten. Dann werden Sie ca. vier Wochen Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten dreitägigen Teil werden wir uns mit den Inhalten aus den Modulen Umgang mit Gefühl und Selbstwert beschäftigen. 

Achtsamkeitsübungen werden unser stetiger Begleiter sein, weil Achtsamkeit die Basis aller Skills ist.

Inhalt der Fortbildung:

  • Verortung der DBT/Grundlagen
  • Therapeutische Grundhaltung
  • Dialektik (Spannungsfeld zwischen Akzeptanz und Veränderung)
  • Ziele des Skillstraining
  • Verschiedene Gruppen von Skills und ihre Wirkweise, z.B. Krisenbewältigungsskills und Skills zum Annehmen von Realität und Verantwortung

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch
  • Praktische Übungen
  • Gruppensimulation
  • Kleingruppenarbeit

Kompetenzerwerb:  Die TeilnehmerInnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Emotionsregulation befähigt

Schulungszeitraum: 7 Tage


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
21.06 - 23.06.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
26.06 - 28.06.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
03.07 - 05.07.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
14.08 - 16.08.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
21.08.2023

08:30 Uhr
Achtsamkeit - Refresher

Auffrischung Achtsamkeit

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
25.08.2023

08:30 Uhr
Vertiefung Basiswissen Psychiatrie, Thema: Traumasensible Pflege und Begleitung

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Die Vertiefungsseminare ergänzen die Fortbildung "Basiswissen Psychiatrie" und setzen praktische Erfahrungen zu/mit den Störungsbildern voraus.

Arbeitsgrundlage: DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde und DGSP - Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie.


Dozent: Frau Chodzinski
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
28.08 - 30.08.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Achtsamkeit - Grundkurs

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
30.08.2023

08:30 Uhr
Motivierende Gesprächsführung - Vertiefung

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

 Vertiefungsseminar;

Die "Motivierende Gesprächsführung (MI)" nach Miller und Rollnick gehört neben der "Lösungsorientierten Therapie" zur "Ressourcenorientierten Beratung", da sie sich von Anfang an auf das vorhandene Potential eines jeden Menschen konzentriert und nicht auf Defizite. Die "Ressourcenorientierte Beratung" ist eine Primär-Methode, die darauf abzielt schnell Entlastung zu bringen und Selbstheilungskräfte zu fördern. Der Beratungsansatz bietet für das große Spektrum der Arbeit in Heimen und Psychiatrie vielfältige Interventionsmöglichkeiten und ist bei regelmäßigem Üben gut zu erlernen. Durch eine annehmende und akzeptierende Haltung, die davon ausgeht, dass ein Mensch bereits alle für die Problembewältigung nötigen Voraussetzungen mitbringt, geht es immer wieder darum, Lösungen bewusst zu machen und Ressourcen zu aktivieren. Die Seminarmodule sind so aufgebaut, dass Theorie, Gesprächstraining und praktische Übungen häufig wechseln.


Dozent: Herr Schurtzmann
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
04.09 - 06.09.2023

08:30 - 15:45 Uhr
GSK

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

- Gruppen sozialer Kompetenz vorbereiten und anleiten-

Soziale Kompetenzen anzuwenden fällt uns häufig schwer!  Jedoch haben sie einen hohen Einfluss auf den Alltag und prägen das soziale Miteinander. Soziale Kompetenzen,  Marsha Linehan, die Begründerin der Dialektisch-Behavioralen-Therapie (DBT), spricht von zwischenmenschlichen Fertigkeiten, werden eingesetzt um sein Ziel zu erreichen, um  Beziehungen zu pflegen und um die Selbstachtung zu erhalten. Sei es dadurch, eine Bitte abzulehnen, ein Kompliment zu machen bzw. anzunehmen und seine Meinung zu vertreten um die Selbstachtung zu wahren.
Das GSK anzuleiten bringt für die Gruppenleitung nochmal ganz eigene Heraus-forderungen mit sich. Für einen Großteil der Patienten ist diese Gruppe mit aversiven Bewertungen verknüpft: Sie sollen in Rollenspielen das vor einer Gruppe üben, was ihnen im Alltag ohnehin schon schwer fällt. Optimaler Weise werden die Rollenspiele per Video für eine sich anschließende Auswertung aufgezeichnet. Die logische Konsequenz sind erhöhte Spannungszustände. Wir werden uns schwierige Gruppensituationen anschauen und den Umgang mit ihnen. Insbesondere werden wir uns mit der Frage "Wie motiviere ich Patienten zu Rollenspielen?" beschäftigen.
Nach einem theoretischen Input durch die Seminarleitung  wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum in Form einer Gruppensimulation durchführen. Dieser schließt sich ein kollegiales Feedback an.
Arbeitsgrundlage dieser Fortbildung ist das Manual "Gruppe Soziale Kompetenz" der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.  Dieses Manual basiert auf dem Modul "zwischenmenschliche Fertigkeiten" aus dem Skillstraining nach Marsha Linehan.

Inhalte der Fortbildung:
• Definition "soziale Kompetenz"
• Grundfragen der zwischen-menschlichen Interaktionen
• Drei Arten der Orientierung
• Entschärfungsstrategien

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
12.09.2023

13:00 Uhr
Treffen der Hygieneansprechpartner/innen

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr


Dozent: Hygieneteam
Amthaus, Hindenburgstr. 1, 31319 Sehnde OT Ilten
13.09.2023

08:30 Uhr
Deeskalationstraining - Refresher

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Dieser Auffrischungskurs richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter, die bereits einen Grundkurs des Deeskalationstrainings absolviert haben.  Er dient dazu, dass Wissen im Umgang mit eskalierenden Situationen aufzufrischen, sowie insbesondere Grifftechniken zur Abwehr von Übergriffen und Immobilisierungstechniken zur Bewältigung von Krisensituationen einzuüben.

Speziell für den geschützten Bereich.


Dozent: Deeskalationstrainer
Besprechungsraum "macht sauber und mehr", WB Sehnde (UG), Peiner Straße 34, 31319 Sehnde, (Eingang über den Parkplatz)
13.09 - 15.09.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
19.09 - 21.09.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
04.10 - 06.10.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
04.10 - 06.10.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
01.11.2023

08:30 Uhr
Skillstraining - Refresher

Auffrischung Skillstraining

Das Skillstraining (Fertigkeitstraining) ist eine Teilkomponente aus der Dialektisch-Behavioralen-Therapie nach Marsha Linehan. Hauptsächlich findet das Skillstraining bzw. die Vermittlung von Skills im gruppentherapeutischen Setting statt. Darum steht diese Fortbildung auch auf zwei Beinen: Sie erhalten einen theoretischen Input über die Grundlagen des Skillstraining und der Vermittlung von Skills und lernen verschiedene didaktische und therapeutische Methoden kennen, wie Sie eine Gruppenstunde anleiten können. Das neu Erlernte werden Sie praktisch anwenden, indem Sie eine Gruppenstunde aus dem Stresstoleranz-Manual vorbereiten und diese in einer Gruppen-simulation diese durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein kollegiales Feedback. Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Sie üben sich neue Inhalte selbst zu erarbeiten, eine Gruppe mit Medien und Visualisierung strukturiert vorzubereiten. Sie erhalten auch die Möglichkeit einen Perspektivwechsel vorzunehmen, indem Sie eine Gruppensimulation in der Rolle als Leitung sowie auch als Teilnehmer erleben. 

Dieser Kurs ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten viertägigen Teil werden wir die Grundlagen der DBT und das Modul Stresstoleranz bearbeiten. Dann werden Sie ca. vier Wochen Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten dreitägigen Teil werden wir uns mit den Inhalten aus den Modulen Umgang mit Gefühl und Selbstwert beschäftigen. 

Achtsamkeitsübungen werden unser stetiger Begleiter sein, weil Achtsamkeit die Basis aller Skills ist.

Inhalt der Fortbildung:

  • Verortung der DBT/Grundlagen
  • Therapeutische Grundhaltung
  • Dialektik (Spannungsfeld zwischen Akzeptanz und Veränderung)
  • Ziele des Skillstraining
  • Verschiedene Gruppen von Skills und ihre Wirkweise, z.B. Krisenbewältigungsskills und Skills zum Annehmen von Realität und Verantwortung

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch
  • Praktische Übungen
  • Gruppensimulation
  • Kleingruppenarbeit

Kompetenzerwerb:  Die TeilnehmerInnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Emotionsregulation befähigt

Schulungszeitraum: 7 Tage


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
10.11.2023

08:30 Uhr
Vertiefung Basiswissen Psychiatrie, Thema: Suizidalität

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Die Vertiefungsseminare ergänzen die Fortbildung "Basiswissen Psychiatrie" und setzen praktische Erfahrungen zu/mit den Störungsbildern voraus.

Arbeitsgrundlage: DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde und DGSP - Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie.


Dozent: Frau Chodzinski
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
13.11 - 06.12.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Skillstraining

Die Termine im Einzelnen:
13.11.-16.11.2023 und 04.12.-06.12.2023

Das Skillstraining (Fertigkeitstraining) ist eine Teilkomponente aus der Dialektisch-Behavioralen-Therapie nach Marsha Linehan. Hauptsächlich findet das Skillstraining bzw. die Vermittlung von Skills im gruppentherapeutischen Setting statt. Darum steht diese Fortbildung auch auf zwei Beinen: Sie erhalten einen theoretischen Input über die Grundlagen des Skillstraining und der Vermittlung von Skills und lernen verschiedene didaktische und therapeutische Methoden kennen, wie Sie eine Gruppenstunde anleiten können. Das neu Erlernte werden Sie praktisch anwenden, indem Sie eine Gruppenstunde aus dem Stresstoleranz-Manual vorbereiten und diese in einer Gruppen-simulation diese durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein kollegiales Feedback. Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Sie üben sich neue Inhalte selbst zu erarbeiten, eine Gruppe mit Medien und Visualisierung strukturiert vorzubereiten. Sie erhalten auch die Möglichkeit einen Perspektivwechsel vorzunehmen, indem Sie eine Gruppensimulation in der Rolle als Leitung sowie auch als Teilnehmer erleben. 

Dieser Kurs ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten viertägigen Teil werden wir die Grundlagen der DBT und das Modul Stresstoleranz bearbeiten. Dann werden Sie ca. vier Wochen Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten dreitägigen Teil werden wir uns mit den Inhalten aus den Modulen Umgang mit Gefühl und Selbstwert beschäftigen. 

Achtsamkeitsübungen werden unser stetiger Begleiter sein, weil Achtsamkeit die Basis aller Skills ist.

Inhalt der Fortbildung:

  • Verortung der DBT/Grundlagen
  • Therapeutische Grundhaltung
  • Dialektik (Spannungsfeld zwischen Akzeptanz und Veränderung)
  • Ziele des Skillstraining
  • Verschiedene Gruppen von Skills und ihre Wirkweise, z.B. Krisenbewältigungsskills und Skills zum Annehmen von Realität und Verantwortung

Methoden:

  • Vortrag
  • Austausch
  • Praktische Übungen
  • Gruppensimulation
  • Kleingruppenarbeit

Kompetenzerwerb:  Die TeilnehmerInnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Emotionsregulation befähigt

Schulungszeitraum: 7 Tage


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
20.11 - 22.11.2023

08:30 - 15:45 Uhr
GSK

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

- Gruppen sozialer Kompetenz vorbereiten und anleiten-

Soziale Kompetenzen anzuwenden fällt uns häufig schwer!  Jedoch haben sie einen hohen Einfluss auf den Alltag und prägen das soziale Miteinander. Soziale Kompetenzen,  Marsha Linehan, die Begründerin der Dialektisch-Behavioralen-Therapie (DBT), spricht von zwischenmenschlichen Fertigkeiten, werden eingesetzt um sein Ziel zu erreichen, um  Beziehungen zu pflegen und um die Selbstachtung zu erhalten. Sei es dadurch, eine Bitte abzulehnen, ein Kompliment zu machen bzw. anzunehmen und seine Meinung zu vertreten um die Selbstachtung zu wahren.
Das GSK anzuleiten bringt für die Gruppenleitung nochmal ganz eigene Heraus-forderungen mit sich. Für einen Großteil der Patienten ist diese Gruppe mit aversiven Bewertungen verknüpft: Sie sollen in Rollenspielen das vor einer Gruppe üben, was ihnen im Alltag ohnehin schon schwer fällt. Optimaler Weise werden die Rollenspiele per Video für eine sich anschließende Auswertung aufgezeichnet. Die logische Konsequenz sind erhöhte Spannungszustände. Wir werden uns schwierige Gruppensituationen anschauen und den Umgang mit ihnen. Insbesondere werden wir uns mit der Frage "Wie motiviere ich Patienten zu Rollenspielen?" beschäftigen.
Nach einem theoretischen Input durch die Seminarleitung  wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum in Form einer Gruppensimulation durchführen. Dieser schließt sich ein kollegiales Feedback an.
Arbeitsgrundlage dieser Fortbildung ist das Manual "Gruppe Soziale Kompetenz" der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.  Dieses Manual basiert auf dem Modul "zwischenmenschliche Fertigkeiten" aus dem Skillstraining nach Marsha Linehan.

Inhalte der Fortbildung:
• Definition "soziale Kompetenz"
• Grundfragen der zwischen-menschlichen Interaktionen
• Drei Arten der Orientierung
• Entschärfungsstrategien

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
22.11.2023

08:30 Uhr
Deeskalationstraining - Refresher

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Dieser Auffrischungskurs richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter, die bereits einen Grundkurs des Deeskalationstrainings absolviert haben.  Er dient dazu, dass Wissen im Umgang mit eskalierenden Situationen aufzufrischen, sowie insbesondere Grifftechniken zur Abwehr von Übergriffen und Immobilisierungstechniken zur Bewältigung von Krisensituationen einzuüben.

Speziell für den geschützten Bereich.


Dozent: Deeskalationstrainer
Besprechungsraum "macht sauber und mehr", WB Sehnde (UG), Peiner Straße 34, 31319 Sehnde, (Eingang über den Parkplatz)
22.11 - 24.11.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
27.11 - 29.11.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
27.11 - 29.11.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Achtsamkeit - Grundkurs

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

-Achtsamkeitsgruppen vorbereiten und anleiten-

Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die durch tägliche Übungspraxis erworben werden kann. Es ist nicht ausreichend, wenn  ein oder mehrere Bücher über Achtsamkeit gelesen werden. Um zu verstehen, benötigen wir praktische Erfahrungen. Achtsamkeit ist erfahrungsbasiert. Sie werden in dieser Fortbildung viele praktische Erfahrungen sammeln  können, indem wir Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchführen werden. Dadurch hat die Fortbildung einen Selbst-erfahrungs- und Selbstreflexionsanteil.
Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit und Instruktionen für Kursleiter wird jeder Teilnehmer eine Gruppenstunde vorbereiten und diese dann im Plenum durchführen. Bei dieser Gruppensimulation wird der Reflexionsrunde nach der gemeinsam gemachten Achtsamkeitsübung besondere Bedeutung zugemessen. Die Gesprächsführung  und Fragetechniken werden wir gemeinsam üben. Auch werden wir uns den "Stolperstein" Glaubwürdigkeit und Authentizität einer Gruppenleitung im Rahmen der Achtsamkeitsgruppen ansehen.

Inhalt der Fortbildung:
• Was ist Achtsamkeit?
• Achtsamkeit als "innere Haltung"
• Indikatoren für Achtsamkeit
• Umgang mit aufkommenden Gefühlen u./o. Gedanken während der Achtsamkeitsübungen oder Meditationen
• "WAS-und WIE-Fertigkeiten" als Besonderheiten der Dialektisch-Behavioralen-Therapie
• Achtsame Sitzhaltungen

Methoden:
• Vortrag
• Erfahrungsaustausch
• Gruppensimulationen
• Praktische Übungen

Kompetenzerwerb: Die Teilnehmerinnen werden zur inhaltlichen Planung, Gestaltung und Strukturierung von Einzelinterventionen und Gruppenangeboten im Themenbereich Achtsamkeit befähigt.

Zielgruppen:

Mitarbeiter aller Berufsgruppen,
die achtsamkeitsbasiert arbeiten
oder in der Zukunft arbeiten
möchten, sowie Gruppen anleiten


Dozent: Frau Tietje
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
30.11.2023

08:30 Uhr
Vertiefung Basiswissen Psychiatrie, Thema: Abhängigkeitserkrankungen

Uhrzeit: 08.30-15.45 Uhr

Die Vertiefungsseminare ergänzen die Fortbildung "Basiswissen Psychiatrie" und setzen praktische Erfahrungen zu/mit den Störungsbildern voraus.

Arbeitsgrundlage: DGPPN - Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde und DGSP - Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie.


Dozent: Herr Schurtzmann
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
06.12 - 08.12.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Fortbildung für Praxisanleitende

24. Std. Pflichtfortbildung für Praxisanleitende

Es ist möglich, die Fortbildungstage einzeln zu buchen.

Fortbildungstag 1, Dozentin: Frau Taubald: Inhalt des Seminartages: Krisenbewältigung im Rahmen der praktischen Anleitung.

Fortbildungstag 2, Dozent: Herr Brandes: Inhalt des Seminartages: Motivation von Auszubildenden in Rahmen des Ausbildungsprozesses.

Fortbildungstag 3, Dozentin: Frau Klemme: Inhalt des Seminartages: Beurteilung von Auszubildenden im Rahmen der generalistischen Ausbildung. Anleitungsmethoden in der Ausbildung.

Zielgruppe: Praxisanleiter in Pflegeberufen


Dozent: Frau Taubald, Frau Klemme, Herr Brandes
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
11.12 - 13.12.2023

08:30 - 15:45 Uhr
Basiswissen Psychiatrie

Uhrzeit: Jeweils 08.30-15.45 Uhr

Fortbildung Psychiatrie Basiswissen Kompakt, (nicht nur) für neue Beschäftigte des Klinikums Wahrendorff GmbH.

Dreitägige Fortbildung zu den Hauptbereichen psychiatrischer Arbeit:

- Krankheitsbilder
- Psychopharmakotherapie
- Psychiatrische Pflege
- Psychiatrische Notfälle
- Teamarbeit
- uvm.

Theoretische Grundlage der Fortbildung ist der "Klinikleitfaden Psychiatrische Pflege".
Wir bitten Sie, diesen zu der Fortbildung mitzubringen.


Dozent: Herr Rosenbusch, Frau Tietje, Frau Yildiz
APS - Akademie für Pflege und Soziales, Karlsruher Str. 2b, 30519 Hannover
12.12.2023

13:00 Uhr
Treffen der Hygieneansprechpartner/innen

Uhrzeit: 13.00-14.30 Uhr


Dozent: Hygieneteam
Amthaus, Hindenburgstr. 1, 31319 Sehnde OT Ilten

Kontaktdaten

APS - Akademie für Pflege und Soziales GmbH

Karlsruher Straße 2b und 2c

30519 Hannover

Telefon: 0511 - 864754
Telefax: 0511 - 863292

APS - Akademie für Pflege und Soziales GmbH

Ihre Ansprechpartnerin

Verwaltung Fort- und Weiterbildung

Nina Pitzer

Telefon

0511 - 300356343